Virtueller Flugplatz des LTG 61 - Penzing (ETSA)

Hauptache

Der Fliegerhorst Landsberg findet ja leider im aktuellen Stationierungskonzept der Luftwaffe keine Berücksichtigung mehr, stellt aber im Gesamtpaket Lufttransport Transall einen sehr wichtigen Baustein dar. So war es einfach logisch und zwingend notwendig auch diesen Platz, quasi die Heimat der virtuellen Transall, ansprechend umzusetzen.

Wie auch bei Wunstorf und Hohn wurde der Schwerpunkt auf die flugbetrieblich relevanten Gebäude gelegt. Unterkunftsbereiche wurden bewusst ausgelassen, um mehr Ressourcen für die fotorealistische Darstellung der Gebäude zu haben.

Die "Sperrzone"

Die Features dieser Szenerie umfassen neben dem bereits erwähnten Fotorealismus, ein Thermikgebiet im Südwesten des Flugplatzes, sowie ein verbessertes Höhenmodell in der Umgebung des Flugplatzes. Die Detailstufen sind natürlich adaptierbar, um auch auf schwächeren Rechnersystemen Landsberg flüssig laufen zu lassen.

Um den Platz zu beleben wurde auch auf ausreichende Parkmöglichkeiten für AI-Luftfahrzeuge geachtet. Nehmen Sie sich die Zeit und schauen Sie dem Treiben auf dem virtuellen Flugplatz Landsberg zu. Es lohnt sich.

Autor: Stefan Deiters

Blick Richtung Osten
Go around
Abenddämmerung
Towergebäude
Wenn's dunkel wird
Liegeplatz 12
Low approach
Im Abluf Rwy 25