Transall C-160 - Das Original

Garant für das erfolgreiche Projekt Transall C-160, auch genannt der „Engel der Lüfte“, war die erste europäische Kooperation zwischen den Unternehmen HFB (Hamburger Flugzeugbau), VFW (Vereinigte Flugzeugtechnische Werke, Bremen) und der französischen Nord-Aviation, die im Jahre 1959 vereinbart wurde und den Namen Transall (Abkürzung für Transporter Allianz) trug.

Zu Gast in Penzing - Nord 2501 "Noratlas de Provence"

Das zu entwickelnde Flugzeug sollte in beiden Ländern die Nord-2501 "Noratlas" ersetzen.

Nach dem Erstflug der Transall C-160 am 25. Februar 1963 durch den Prototyp V1 und bereits am 25. Mai 1963 durch den Prototyp V2 wurden die ersten deutschen Transalls am 26.April 1968 in Ahlhorn übergeben. 110 Transalls wurden dabei ursprünglich an die deutsche Luftwaffe ausgeliefert.

Bisher hat die Bundeswehr, ausschließlich durch menschliches Versagen, vier Flugzeuge dieses Typs durch Unfälle verloren. 20 Maschinen wurden an die türkischen Luftstreitkräfte abgegeben.

Hungerhilfe...
...in Afrika

In einigen Jahren soll die gute "alte Trall" durch den Airbus A 400 M ersetzt werden. :-)

Die Transall übernimmt als taktischer Kampf- zonentransporter sämtliche Lufttransporte der Bundeswehr im Kurz- und Mittelstreckenbereich und mittlerweile durch die neuen Aufgaben der Bundeswehr, auch Flüge im Lang- streckenbereich.

Das sehr robuste Fahrwerk, verbunden mit den hervorragenden Kurzstart- und Kurzlandefähigkeiten machten sie zu einem idealen Mittel zur Versorgung in Afrika und Asien.

Durch die Möglichkeit Fracht und Hilfsgüter zum einem per Fallschirm abzusetzen oder auch im Tiefstflug abzuwerfen, wurde die Transall zu einem unverzichtbarem Transportmittel bei Einsätzen wie der Luftbrücke nach Sarajevo oder bei den Hilfsflügen in Äthiopien.

Für Flüge in besonders gefährliche Einsatzgebiete werden ausschließlich Transall mit einer Selbstschutzanlage (ELOKA-Version heute ESS) eingesetzt. Gebiete hierfür sind z.B. Afghanistan und der Kongo.

In folgenden Geschwadern ist die Transall im Einsatz

Deutsche Luftwaffe

Lufttransportgeschwader 61
Penzing (ETSA)

Lufttransportgeschwader 63
Hohn (ETNH)


Französische Luftwaffe

Escadron de Transport 1/61 "Touraine"
Orléans - Bricy (LFOJ)

Escadron de Transport 3/61 "Poitou"
Orléans - Bricy (LFOJ)

Escadron de Transport 1/64 "Bearn"
Evreux - Fauville (LFOE)

Escadron de Transport 2/64 "Anjou"
Evreux - Fauville (LFOE)

Escadron de Transport Outre Mer 50 "RÉUNION"
Saint-Denis - Gillot, La Réunion (FMEE)

Groupe aérien mixte 56 "VAUCLUSE"
Evreux - Fauville (LFOE)


Türkische Luftwaffe

221 Filo Esen (Brise)
Kayseri - Erkilet (LTAU)

Impressionen aus dem täglichen Flugbetrieb

Schutz in Mazar-e Sharif
...und Kabul
zerstörte Halle in Kandahar
Beladen in Kunduz
franz. Transall in Kabul
Kunduz Airfield
Mazar-e Sharif
50 Jahre LTG 61
in Deutschland unterwegs
Vilshofen
Flugtag in Vilshofen
Kunduz Tower
...im Einsatz erlaubt
franz. C-160 in Formation
Formation
Formation
Welcome to Kabul
MEDEVAC Ausrüstung
MEDEVAC Ausrüstung
MEDEVAC Ausrüstung
Monsterfalter in Arizona